Kurzgeschichten

BEONIMUS RABENBEIN erzählt

Freund/innen dieses Blogs

Statistik

  • 42 Tage online
  • 784 Hits
  • 6 Stories
  • 1 Kommentare

Letzte stories

Ein Nasenbär auf Fis...

Sonntagmorgen, Frido hat Hunger, wie imm... rosa rot,2018.05.11, 05:350 Kommentare

Cedrics Ausflug

Gelb, getupft und blaubeflosst, das ist... rosa rot,2018.05.05, 06:230 Kommentare

Malorgzata Kranichovskaja

An der Ostseeküste, dort wo der Flu... rosa rot,2018.05.01, 07:150 Kommentare

Lustig

Liebe Rose Rot. Mir gefallen Deine Gesch... tesa,2018.04.27, 20:47

Kopernikus Schinkentanz

Unweit eines breiten Flusses im nahegele... rosa rot,2018.04.27, 06:091 Kommentare

Hundefreie Zone

Anton, der kleiner Terrier, wohnt in ein... rosa rot,2018.04.22, 06:240 Kommentare

Gunther Bunt und Fidi Ral...

Auf einer Waldlichtung, im Erlenwäl... rosa rot,2018.04.21, 07:230 Kommentare

Kalender

Mai 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 2 
 3 
 4 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    indian (Aktualisiert: 25.5., 09:11 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 24.5., 23:06 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 24.5., 19:19 Uhr)
    minze (Aktualisiert: 24.5., 17:52 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 24.5., 17:45 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 24.5., 17:21 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 24.5., 14:18 Uhr)
    Freigeist... (Aktualisiert: 24.5., 12:35 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 24.5., 08:25 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 24.5., 01:41 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 16.5., 21:19 Uhr)
    Kurzgeschi... (Aktualisiert: 11.5., 05:35 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 7.5., 23:06 Uhr)
    pink (Aktualisiert: 6.5., 20:40 Uhr)
     (Aktualisiert: 22.4., 20:15 Uhr)
    Kurzgeschi... (Aktualisiert: 13.4., 21:25 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 13.4., 10:36 Uhr)
    marieblue (Aktualisiert: 10.4., 14:39 Uhr)
    thana (Aktualisiert: 17.3., 04:54 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 1.3., 22:15 Uhr)
    passionflo... (Aktualisiert: 15.2., 19:46 Uhr)
    pfote76 (Aktualisiert: 10.2., 16:12 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 6.2., 01:25 Uhr)
    Prosecco (Aktualisiert: 3.2., 05:02 Uhr)
    ursi39 (Aktualisiert: 13.1., 00:10 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 12.1., 23:49 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 7.1., 14:25 Uhr)
    Little mer... (Aktualisiert: 31.12., 17:50 Uhr)
    Adventkale... (Aktualisiert: 30.12., 18:18 Uhr)
    diara (Aktualisiert: 27.12., 19:07 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 17.12., 19:08 Uhr)
    ~Little_De... (Aktualisiert: 9.12., 21:44 Uhr)
    sonnenblum... (Aktualisiert: 6.12., 08:33 Uhr)
    dino (Aktualisiert: 29.11., 20:07 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 29.11., 20:05 Uhr)
    Adventskal... (Aktualisiert: 29.11., 20:01 Uhr)
    irgendwiei... (Aktualisiert: 12.11., 13:01 Uhr)
    Geschichte... (Aktualisiert: 3.10., 11:39 Uhr)
    keinmausal (Aktualisiert: 1.10., 22:57 Uhr)
    Grauzone (Aktualisiert: 13.9., 07:22 Uhr)
    wasserfee (Aktualisiert: 13.9., 07:08 Uhr)
    MartinasFo... (Aktualisiert: 12.9., 11:55 Uhr)
    hannah17 (Aktualisiert: 11.9., 11:38 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 10.9., 11:36 Uhr)
    guinea_pig... (Aktualisiert: 29.8., 19:57 Uhr)
    Melissa 13 (Aktualisiert: 17.8., 22:50 Uhr)
    Prinzessin (Aktualisiert: 8.8., 15:05 Uhr)
    Lies und (... (Aktualisiert: 31.7., 16:09 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 5.7., 09:23 Uhr)
    eliza (Aktualisiert: 1.7., 06:43 Uhr)
Freitag, 11.05.2018, 05:35

Sonntagmorgen, Frido hat Hunger, wie immer und weil ja heute Sonntag ist, will er sich ganz was Besonderes zum Mittagessen besorgen. Zum Frühstück hatte er Schmetterlingslarven. Dazu genehmigte er sich junge Maiskölbchen, denn die schmecken so süß wie junge Erbsen, Bohnensprossen und Kartoffelblüten. Mittags möchte er etwas Frisches, Lebendes, Zappelndes einen Rotstreifenfisch. Die sind lecker, denn sie schmecken nach Erdbeeren, sind aber nicht leicht zu fangen. Da Frido nicht weit vom Titicacasee sein Zuhause hat, und die spezielle Bucht kennt, an der er die ganz exzellenten Rotstreifenfische jeden Mittag zum Lunch kommen, macht er sich mit schon leichtem Hunger auf den Weg. Der führt vorbei an Kartoffel-, Mais- und Bohnenfeldern, die die Menschen für ihn, so glaubt Frido, extra angepflanzt haben. Die Menschen sollten vielleicht auch mal Rotstreifenfische anpflanzen, denkt sich Frido. Nach gefühlten zwei Stunden kommt er in der speziellen Bucht des Titicacasees an. Man muss wissen, dass nur in dieser Bucht die ganz speziellen Rotalgen mit Erdbeergeschmack wachsen, die den Rotstreifenfischen die rote Farbe und den exzellent intensiven Erdbeergeschmack verleihen. Die Sonne steht schon hoch über dem See, Mittagszeit. Fridos kleiner Hunger hat sich bereits zu einem kräftigen Grummeln im Magen ausgewachsen. Die Bucht ist Tiere leer und Frido hofft, dadurch leichter an die leckeren Fische zu kommen. Ein Blick in den See genügt und Frido ist tierisch sauer. Viele Rotstreifenfische, potentielles Futter und dazwischen leider die großen Blaustreifenfische, die die Rotgestreiften verteidigen. Was tun, um an die leckeren Erdbeerfische zu kommen, denkt Frido. Zähnefletschend hält er seine Schnauze unter Wasser und hofft, dass die Blaustreifenfische erschrecken und verängstigt abziehen. Doch die Rotstreifenfische waren nicht untätig, denn sie hatten in der Vergangenheit schon einige Opfer zu beklagen. So haben sie die größten der Baustreifenfische als Bodyguards engagiert, die jeden, der die Nase zu tief und zu neugierig unter Wasser hält, in diese fest hineinzwicken. Frido muss das auch schmerzlich erfahren und beschließt darauf hin, leider ohne etwas Zappelndes den See wieder zu verlassen. Am Nachhauseweg ist er froh, dass er sich mit Bohnenblüten und kleinen Maiskölbchen mit Kartoffelblütentopping den Magen voll schlagen kann. Er zuckt mit den Schultern und denkt sich, Maiskolben schmecken so süß wie Erbsen, das ist doch wunderbar und vielleicht findet er am Weg nach Hause der am Wald vorbeiführt noch richtige Erdbeeren am Waldesrand, wer weiß.