Kurzgeschichten

BEONIMUS RABENBEIN erzählt

Freund/innen dieses Blogs

Statistik

  • 42 Tage online
  • 784 Hits
  • 6 Stories
  • 1 Kommentare

Letzte stories

Ein Nasenbär auf Fis...

Sonntagmorgen, Frido hat Hunger, wie imm... rosa rot,2018.05.11, 05:350 Kommentare

Cedrics Ausflug

Gelb, getupft und blaubeflosst, das ist... rosa rot,2018.05.05, 06:230 Kommentare

Malorgzata Kranichovskaja

An der Ostseeküste, dort wo der Flu... rosa rot,2018.05.01, 07:150 Kommentare

Lustig

Liebe Rose Rot. Mir gefallen Deine Gesch... tesa,2018.04.27, 20:47

Kopernikus Schinkentanz

Unweit eines breiten Flusses im nahegele... rosa rot,2018.04.27, 06:091 Kommentare

Hundefreie Zone

Anton, der kleiner Terrier, wohnt in ein... rosa rot,2018.04.22, 06:240 Kommentare

Gunther Bunt und Fidi Ral...

Auf einer Waldlichtung, im Erlenwäl... rosa rot,2018.04.21, 07:230 Kommentare

Kalender

April 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
23
24
25
26
28
29
30
 
 
 
 
 
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    indian (Aktualisiert: 25.5., 09:11 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 24.5., 23:06 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 24.5., 19:19 Uhr)
    minze (Aktualisiert: 24.5., 17:52 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 24.5., 17:45 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 24.5., 17:21 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 24.5., 14:18 Uhr)
    Freigeist... (Aktualisiert: 24.5., 12:35 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 24.5., 08:25 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 24.5., 01:41 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 16.5., 21:19 Uhr)
    Kurzgeschi... (Aktualisiert: 11.5., 05:35 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 7.5., 23:06 Uhr)
    pink (Aktualisiert: 6.5., 20:40 Uhr)
     (Aktualisiert: 22.4., 20:15 Uhr)
    Kurzgeschi... (Aktualisiert: 13.4., 21:25 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 13.4., 10:36 Uhr)
    marieblue (Aktualisiert: 10.4., 14:39 Uhr)
    thana (Aktualisiert: 17.3., 04:54 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 1.3., 22:15 Uhr)
    passionflo... (Aktualisiert: 15.2., 19:46 Uhr)
    pfote76 (Aktualisiert: 10.2., 16:12 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 6.2., 01:25 Uhr)
    Prosecco (Aktualisiert: 3.2., 05:02 Uhr)
    ursi39 (Aktualisiert: 13.1., 00:10 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 12.1., 23:49 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 7.1., 14:25 Uhr)
    Little mer... (Aktualisiert: 31.12., 17:50 Uhr)
    Adventkale... (Aktualisiert: 30.12., 18:18 Uhr)
    diara (Aktualisiert: 27.12., 19:07 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 17.12., 19:08 Uhr)
    ~Little_De... (Aktualisiert: 9.12., 21:44 Uhr)
    sonnenblum... (Aktualisiert: 6.12., 08:33 Uhr)
    dino (Aktualisiert: 29.11., 20:07 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 29.11., 20:05 Uhr)
    Adventskal... (Aktualisiert: 29.11., 20:01 Uhr)
    irgendwiei... (Aktualisiert: 12.11., 13:01 Uhr)
    Geschichte... (Aktualisiert: 3.10., 11:39 Uhr)
    keinmausal (Aktualisiert: 1.10., 22:57 Uhr)
    Grauzone (Aktualisiert: 13.9., 07:22 Uhr)
    wasserfee (Aktualisiert: 13.9., 07:08 Uhr)
    MartinasFo... (Aktualisiert: 12.9., 11:55 Uhr)
    hannah17 (Aktualisiert: 11.9., 11:38 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 10.9., 11:36 Uhr)
    guinea_pig... (Aktualisiert: 29.8., 19:57 Uhr)
    Melissa 13 (Aktualisiert: 17.8., 22:50 Uhr)
    Prinzessin (Aktualisiert: 8.8., 15:05 Uhr)
    Lies und (... (Aktualisiert: 31.7., 16:09 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 5.7., 09:23 Uhr)
    eliza (Aktualisiert: 1.7., 06:43 Uhr)
Freitag, 27.04.2018, 06:09

Unweit eines breiten Flusses im nahegelegen Laubwäldchen wohnt in einem Blockhaus Kopernikus Schinkentanz. Das Haus hat er sich selber gebaut, denn er ist sehr geschickt mit seinen Hufen. Sein bester Freund Magnus hat ihm die Bäume für sein Häuschen mit seinen Zähnen sozusagen ernagt, denn das kann er am besten und so wohnt Magnus am Fluss natürlich im schicksten aller Biberbauten. Kopernikus ist oft zu Besuch, denn er geht sehr gerne schwimmen und versteht sich mit ihm blendend. Schon oft ist er von Magnus zum Abendessen eingeladen worden, aber Kopernikus kann nicht zu ihm kommen, er kann zwar olympiareif schwimmen aber leider nicht tauchen, und der Eingang zu Magnus` Bau liegt unter Wasser. So veranstalteten die beiden des Öfteren ein kleines Picknick am Flussufer. Da heute wieder ein sehr schöner lauer Abend sein wird, denn die Sonne strahlt noch am Nachmittag mit Kopernikus um die Wette, beschließen sie, sich wieder bei einem Picknick in der Dämmerung zu treffen. Magnus hat die besten Kräuter und Pflanzen der Umgebung frisch zubereitet. Als Vorspeise frische Wasserlilien in Kräutermarinade, anschließend Rindentatar mit gerösteten Pappelblättern und dazu einen Pfoten verlesenen Espen- und Erlenblattsalat. Die Nachspeise bringt Kopernikus mit. Er hat sich richtig Mühe gegeben und ist zum Teich, der inmitten seines Laubwäldchens liegt, gewandert und hat die schönsten Seerosen gepflückt. Zuhause hat er sie mit Honigmarinade beträufelt und mit Walnüssen aus der letzten Saison bestreut. Kopernikus ist ein Allesfresser und so macht es ihm nichts aus ab und an mit Magnus, der sich nur von Pflanzen ernährt, ein vegetarisches Menü zu verspeisen. Aber manchmal findet er es schon schade, dass Magnus so gar keinen Fisch essen will, wo er doch direkt an der Quelle wohnt und so gut tauchen kann. Kopernikus würde so gerne einmal einen Fisch nur kosten, meint er schwärmerisch, einfach nur wissen wie er schmeckt. Leider kann sich Kopernikus keinen selber fangen. Er kann zwar schwimmen, aber nicht tauchen und er kann weder fliegen noch hat er einen Schnabel wie seine kleine Freundin Rosalie, die mit ihrer Familie im Laubwäldchen wohnt. Rosalie schwärmt ihm oft vom leckeren Blaustreifenfisch in Rosmarinbutter krossgebraten oder eingelegt vor, sodass Kopernikus das Wasser im Mund zusammenläuft. Er will unbedingt den Fischfang erlernen, aber wie und von wem? Mit Rosalie, die jeden Morgen mit ihrer Familie zum Fischen an den Fluss fliegt, hat er schon des Öfteren darüber gesprochen. Eines Tages fliegt Rosalie fröhlich zwitschernd zu Kopernikus und erzählt ihm ihren kreativen Einfall. Kopernikus, was hältst du davon, wenn ich dir das Fischen beibringen könnte, meint Rosalie aufgeregt. Ich hole jetzt einen Fisch aus dem Fluss und halte ihn dir direkt vor die Nase und du versuchst ihn durch heftiges Blasen mir abzujagen. Kopernikus versteht nicht, was das bringen sollte. Du bist doch so groß und so stark oder, meint Rosalie. Da muss Kopernikus zustimmen, denn groß und stark ist er keine Frage, aber was soll das bringen, denkt er sich abermals. Du kannst es mit Sicherheit, du musst nur schnell sein und das Zielen üben, den Fisch durch kräftiges Blasen ans andere Ufer befördern. Stell dir vor, es ist kurz vor Mittag und der Fischschwarm macht sich auf seinen Lunch einzunehmen, da springen sie doch aus dem Wasser oder? Und was machst du dann? Du zielst, bläst kräftig und flugs hast du einige Fische gefangen. Du brauchst sie dann nur noch einzusammeln. Da es sehr spannend und plausibel klingt, stimmt Kopernikus freudig zu und so üben die beiden täglich an lebenden Objekten. Denn das ist auch wichtig, meint Rosalie. Das spornt an. Nach zwei anstrengenden Übungswochen, in denen Kopernikus schon fast aufgeben wollte, gelingt ihm das erste Mal das alles Entscheidende, er hat das Ziel ganz genau anvisiert und die richtige Blasstärke getroffen. Er kann es gar nicht glauben, als der Fisch ihm direkt vor den Mund fällt. Wie der duftet, freut sich Kopernikus, schnappt ihn und trägt ihn nach Hause, wo er ihn in Rosmarinbutter kross brät, mit Maisbrötchen und Kartoffelstampf serviert und gemeinsam mit Rosalie verspeist. Rosalie ist ab heute mein Gast bei Fischgerichten und Magnus bei vegetarischen Gerichten beschließt er spontan und lässt sich den Fisch so richtig munden.


 
Lustig
Liebe Rose Rot.
Mir gefallen Deine Geschichten, so lustig, witzig und anders.
Alles Liebe und viel Glück mit neuen Ideen.
Hast Du was publiziert ?
Gute Nacht und ein schönes langes Wochenende wünsche Ich Dir
Tesa
  • tesa,
  • 2018.04.27, 20:47